• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Piloteninfos

Hier finden Sie Informationen und Details zum An- und Abflug des Flugplatz Gießen-Lützellinden. 

Name: Gießen-Lützellinden (Sonderlandeplatz)
ICAO Kennung: EDFL
Rufzeichen (Call Sign): Lützellinden Info
Frequenz (FREQ): 122,505 MhZ
Höhe (ELEV ft / m): 756 ft / 230 m
Piste (RWY): 07 / 25
Bahnlänge (Length m):

Richtung 07:

Startrollstrecke 716 m

Landerollstrecke: 426 m

 

Richtung 25:

Startrollstrecke 426 m

Landerollstrecke 716 m

Belag (Surface): ASPH
Platzrunde (Traffic Circuit): N 1700
Lage (LOC):  50 32,63 N / 08 35,41 E – 3.8NM SW Gießen
 GAFOR Gebiet:  45 (an der Grenze zu 42, 39 und 45)
 Tankstelle (FUEL):  Avgas 100 LL, Super Plus, Jet A-1
 Zollabfertigung (CUST):  Nein (no)
 Betriebszeiten (HRS UTC):  APR-OCT: SAT, SUN, HOL 0800-1800; OT PPR!
 Telefon Turm (C):  +49 (0)6403 / 5351, bzw.5005 (Fax)
 Telefon Voranmeldung (PPR): +49 (0)6403 / 90330
 Telefon Wetter (MET): +49 (0)900 1077224
 Bemerkung (Remarks)  GLD-Gelände Garbenheimer Wiesen 2,5NM NW!
Direktanflüge nur nach Zustimmung von INFO!
Achtung Fallschirmspringer (PJE)!

 

Öffnungszeiten:

01. April – 31. Oktober
Sa., So. und Feiertage: 10:00 – 20:00 Uhr
Wochentage: 13:00 – 20:00 Uhr
(außerhalb dieser Zeiten PPR)

Öffnungszeiten  01. November – 31. März
nur PPR

 

Kontakt:

C: 06403-90330
PPR: 06403-5351
PPR: 0171-7438428
PPR-Fax 06403-5005
MET: 0900-1077224

 

Sichtflugkarte und Flugplatzkarte:

Die nebenstehenden Kartenabbildungen sind nicht für eine ordentlichen Flugvorbereitung und Navigation zugelassen. Bitte verwenden Sie entsprechend gültiges Kartenmaterial und Unterlagen des DFS.

Rücksicht nehmen auf Anwohner & Umwelt:

Dem Flugplatzbetreiber sowie den hier ansässigen Gastronomen, Piloten und Fallschirmspringern ist es wichtig ihr Unternehmen und ihren Sport im friedlichen Einvernehmen mit der hiesigen Bevölkerung zu betreiben. Dazu wurden bereits gemeinsam Lösungen und Kompromisse für Flugrouten, Betriebszeiten und Pausen vereinbart.

Der Flugplatzbetreiber bittet alle Piloten um die Einhaltung der vorgeschriebenen Platzrunden und Platzrundenhöhen. Bitte vermeiden Sie beim Einflug, sowie beim Verlassen des Flugplatzes oder der Platzrunde, den Überflug von Ortschaften. Insbesondere bittet der Betreiber auch darum auf den Überflug des Naturschutzgebietes Lahnau (nordöstlich des Platzes) zu verzichten.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

Besuchen Sie doch die Homepage des Flugplatzes Gießen-Lützellinden!

 

Quelle: https://flugplatz-luetzellinden.com/flugplatz/fuer-piloten/

Luftfahrt ABC

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
ARC steht im Englischen für Airworthiness Review Certifications und bescheinigt die Lufttüchtigkeit eines Luftfahrzeuges.
Die Betriebszeitübersicht dokumentiert alle notwendigen sowie periodischen Wartungen und Instandhaltungsmaßnahmen eines Luftfahrzeuges.
CAMO steht im Englischen für Continuing Airworthiness Management Organisation und dient zur Überwachung und Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeitgkeit eines Luftfahrzeuges.
-
EASA steht für European Union Aviation Safety Agency. Die EASA ist die europäische Flugsicherheitsbehörde für die zivile Luftfahrt in der Europäischen Union.
FF steht für Fuel Flow also für den Treibstoff-Verbrauch.
gal steht für die US Gallone. Häufig wird der Treibstoff-Verbrauch und Treibstoffvorrat in Gallonen angegeben: 1 US gal = 3,78 Liter
hPa ist die Abkürzung für die Maßeinheit des Luftdruckes in Hectopascal.
IHP steht für das Instandhaltungsprogramm. In diesem ist genau definiert, welche Arbeiten und Prüfungen an einem Luftfahrzeug nötig und durchgeführt werden müssen.
JNP steht für die Jahresnachprüfung eines Fluggerätes.
KIAS ist die Abkürzung für Knots Indicated AirSpeed, also die angezeigte Fluggeschwindigkeit des Fahrtmessers.
LBA steht für das Luftfahrt Bundesamt. Das LBA ist eine Bundesoberbehörde und befasst sich mit der zivilen Luftfahrt in Deutschland.
MTOW steht für Maximum Take Off Weight, also das maximale zulässige Abfluggewicht.
NM steht für nautical miles. Nautische (See-)Meile: 1nm=1,852 km
OAT steht für Outside Air Temperature, also die Außentemperatur.
Permit to Fly stellt eine Genehmigung zum Fliegen eines Luftfahrzeuges dar. Teilweise kann, je nach Schwere des Schadens am Fluggerät, eine Überführung in unsere Werft erfolgen.
QRH ist die Abkürzung für Quick Reference Handbook, also ein Auszug aus dem Betriebshandbuch des Luftfahrzeuges.
R1/R2 steht für Reparaturen im Kleinen oder großen Umfang.
SOW: Scope of Work definiert ein Arbeitsumfang, welcher vom LBA genehmigt wurde.
TBO steht für Time Between Overhaul und definiert die empfohlene Höchstbetriebszeit bis zur Überholung.
UL steht für Ultralight. Ultraleichtflugzeuge haben ein maximales MTOW von 472,5 kg.
VFR ist die Abkürzung für Visual Flight Rules und bedeutet zu Deutsch Sichtflugregeln.
W&B: Weight & Balance, also der Schwerpunkt eines Luftfahrzeuges abhänig von der Beladung.
XPDR ist die Abkürzung für den Transponder, welches Radardaten des Luftfahrzeuges an die Flugsicherung übermittelt.
-
ZFW steht für Zero fuel weight und bedeutet das Gewicht eines Luftfahrzeuges ohne Treibstoff.

Adresse

Aircraft Maintenance Küster e.K.

Herr Patrick Küster

Flugplatz Giessen - Lützellinden

35398 Gießen

+49 171 3626892

info@a-maintenance.de

Mo-Fr 8:00 Uhr bis 17:00Uhr

Wie Sie uns finden


Größere Karte anzeigen